LEICA M MONOCHROM "DRIFTER"

by KRAVITZ DESIGN

„Fotografie ist pure Magie. Wie eine Zeitkapsel lässt sie den Moment weiterleben“, – davon ist Lenny Kravitz überzeugt. Bereits 2015 hat Kravitz für die Gestaltung der Sonderedition der M-P (Typ 240) mit Leica zusammengearbeitet: War die „Correspondent“ eine Hommage an seinen Vater, der von seinem Einsatz als Kriegsberichterstatter in Vietnam eine stark abgegriffene Leica mit nach Hause gebracht hatte, reflektiert die Leica M Monochrom „Drifter“ nun die Gegenwart des Künstlers.

Geschaffen für unterwegs
Are You Gonna Go My Way

Eine markante Belederung und mehrere bewusst nicht behandelte Elemente aus Messing charakterisieren das Äußere der auffälligen Kamera. Das synthetische Material der Belederung hatte Kravitz durch eine enge Freundin, die Modedesignerin und Tierschützerin Stella McCartney kennengelernt, die es für viele ihrer eigenen Kreationen verwendet.

Auf 125 Stück limitiert, wird die „Drifter“ durch die lichtstarken Leica Objektive Summicron-M 1:2/28 und 1:2/75 ASPH. sowie speziell ausgesuchtes Premium-Zubehör ergänzt. Das Ergebnis ist ein stylishes Set, perfekt geeignet für alle, deren Lebensstil von einer Leidenschaft für Reisen und Kreativität geprägt ist.

Ein echtes Multitalent
Let Love Rule

Lenny Kravitz, 1964 als Sohn einer Afroamerikanerin und eines ukrainisch-jüdischen Vaters in Brooklyn, New York, geboren, ist nicht nur ein weltbekannter Musiker, Songwriter, Produzent und Schauspieler, sondern auch Fotograf. Als Musiker ist Kravitz Multi-Instrumentalist und spielt in der Regel alle Instrumente selbst ein, wobei analoge Aufnahmetechniken oft den Retro-Charakter seiner Rockmusik unterstreichen.

Als bildender Künstler hat er nicht nur mit seinem Designbüro Kravitz Design große Erfolge gefeiert, sondern sich auch als Fotograf etabliert, der 2015 den Schwarz-Weiß-Band „Flash“ veröffentlicht hat. „Ich liebe die Qualität der Leica M Monochrom“, bekennt Kravitz, „Schwarz-Weiß strahlt etwas aus, das mich berührt. Ich neige selbst dazu, in Schwarz-Weiß zu sehen, es wirkt auf mich realer und zeitloser. Es hat einfach etwas.“

"Ich bin ein Drifter!“

Die Edition „Drifter“ ist mehr als nur eine besonders individualisierte Kamera, sie ist ein Lebensentwurf: „Ich bin ein Drifter! So lebe ich, seit ich 15 bin. Damals habe ich mein Zuhause verlassen und bin seither immer auf Achse“, berichtet Kravitz. Und deshalb gehören nicht nur die Kamera mit passend designtem Trageriemen und zwei Objektive zum Lieferumfang, sondern auch die „Weekender Bag“, in die das „Drifter“-Set und alles andere passt, was man sonst noch auf einem spontanen Kurztrip dabeihaben möchte. Abgerundet wird das Set durch zwei Objektivköcher und zwei Pouches für Kamera und Zubehör, etwa das Ladegerät oder Ersatzakkus.

Mehr Details

Das Design der Edition „Drifter“ ist ebenso extrovertiert wie einzigartig: Der sepiabraune Lack, mit dem Kamera und Objektive versehen sind, kann im Gebrauch leicht abnutzen und so einen individuellen Charakter entwickeln. Die Belederung, die wie die Haut eines Python aussieht, wurde synthetisch hergestellt – die Quelle für dieses häufig von ihr verwendete Material hat seine gute Freundin, die Modedesignerin und Tierschutzaktivistin Stella McCartney, dem Künstler verraten. Bezogen auf sein erstes Leica Design, die „Correspondent“ meint Kravitz: „In meiner Vorstellung sollte die ‚Drifter‘ immer noch sehr natürlich und robust wirken, aber mit mehr Glamour und Design-Akzenten.“

Immer dabei: das Wesentliche
Fly Away

Das Herz der Edition „Drifter“ ist eine Leica M Monochrom (Typ 246) mit besonderem Design: Das Gehäuse ist mit einer sepiabraunen Speziallackierung versehen; Blitzschuh, Daumenrad und Auslöser sind in Messing ohne Schutzlack ausgeführt, ebenso wie der Soft-Release-Button, was im Laufe der Zeit zu einer reizvollen Patina führt. Beledert ist die Kamera mit einem Kunstleder im markanten „Synthetic Python“-Look. Der passende Tragriemen aus gewebtem Material ist mit dem gleichen Kunstleder wie die Kamera beschichtet.

Mehr Details

Als Augen des Sets fungieren die ebenfalls in Sepiabraun lackierten Objektive Leica Summicron-M 1:2/28 ASPH. und Summicron-M 1:2/75 ASPH. Die Gegenlichtblende des 1:2/28 ist anders als beim Serienmodell – fest angebracht und ausdrehbar, um dem Design des 1:2/75 zu entsprechen. Die Vorderkanten der Objektivdeckel und Gegenlichtblenden sind gleichmäßig abgeschliffen, sodass auch hier nicht lackiertes Messing als Designelement dazugehört.

Ebenfalls zum Set gehört die „The Drifter Traveler“ aus braunem Kunstleder, die nicht als bloße Fototasche ausgelegt ist, sondern Platz für weitere Utensilien bietet. Zwei Köcher aus Kunstleder im Vintage-Stil des Thambar-Köchers schützen die Objektive, zwei Pouches können etwa die Kamera und Zubehör aufnehmen.

M_Monochrom_Drifter+Summicron-M_2_28_FRONT_1512-x-1008_ffff
M_Monochrom_Drifter+Summicron-M_2_28+Deckel_FRONT_1512-x-1008_ffff
M_Monochrom_Drifter+Summicron-M_2-28_TOP_1512-x-1008_ffff
M_Monochrom_Drifter+Summicron-M_2_28+Tragriemen_FRONTAL_1512-x-1008_ffff
M_Monochrom_Drifter+APO_Summicron-M_2_75_FRONT_1512-x-1008_ffff
M_Monochrom_Drifter+APO-Summicron-M_2-75_LEFT_1512-x-1008_ffff
Drifter-Summicron-M_2_28_1512-x-1008_ffff
Drifter-Summicron-M_2_28_Linse_1512-x-1008_ffff
APO-Summicron-M_2-75_1512-x-1008_ffff
APO-Summicron-M_2-75_Linse_1512-x-1008_ffff
M_Monochrom_Drifter_BACK_1512-x-1008_ffff
Drifter_Tragriemen_Solo_RGB_1512-x-1008_ffff

Ausstellung "Drifter"

Musiker, Schauspieler, Designer – und Fotograf. In seiner neuen Ausstellung Drifter beweist Lenny Kravitz erneut, dass er mit der Kamera umzugehen weiß. Zwischen intimen Porträts und lakonischen Momentaufnahmen, genau beobachteten Szenen auf der Straße und wohlkomponierten Augenblicken in Hotelzimmern – Kravitz nimmt uns mit auf die Reise, zeigt uns sein Leben. 

LFI 4 – 124 Seiten

Bis zum Rand gefüllt mit spannenden fotografischen Themen: Multitalent Lenny Kravitz präsentiert eine Auswahl seines jüngsten Ausstellungsprojekts Drifter, eine visuelle Reise in Schwarzweiß durch das rastlose Leben des Musikers. Die Fotografin Xiomara Bender entführt In das abgeschottete Nordkorea, das Land der perfekt performten Propaganda. 

Mehr Details

In Brasilien besuchte Nicoló Lanfranchi die indigenen Macushi und begleitete sie beim Kampf um ihr Land. Abstrakt und in grafischem Schwarzweiß präsentiert sich Robin Maddocks überzeugende Serie III. Zum Rausch aus Rauch und Farbe lädt José Louis Carillo mit seiner Porträtserie ein. Außerdem: die neue Sonderedition M Monochrom Drifter von Lenny Kravitz; die neue Leica CL „Bauhaus“; Bluetooth Connectivity bei der Q2; das Beste der LFI-Gallery-User und vieles mehr.

Zur aktuellen Ausgabe

Leica Store & Händler Finden Sie einen Store oder Händler in:
Oben