Die neue Leica SL2.

It’s your choice.
Weltweiter Verkaufsstart: 21. November!

„Die neue Leica SL2 macht es mir viel leichter und einfacher. Ich kann mich auf das konzentrieren, was vor dem Objektiv passiert. Hinter der Kamera steht ein schlüssiges Konzept, das von der Fertigung über die einfache Bedienung und das Design bis zur technischen Ausstattung reicht. Die Leica SL2 ist eine Kamera mit Seele. Sie ist ein Werkzeug, das unsere Arbeit erheblich verbessern wird.“

Francis Paniego, Spanien

Design
Entwickelt, um zu inspirieren

„Ich werde die Leica SL2 bei ganz unterschiedlichen Shootings einsetzen, von der Reportage bis zu Aufnahmen in Modestudios. Die SL2 ist eine echte Schönheit, mit der man auf dem roten Teppich in Los Angeles, Mailand oder Paris immer für viel Aufmerksamkeit sorgt.“

Stefano Guindani, Italien

Materialien
Konstruiert mit Bedacht

„Die neue Leica SL2 löst dieses einzigartige ‚made in Germany‘-Gefühl aus. Sie hat die beste Qualität, die ich bei Foto-Equipment je vorgefunden habe, von den Objektiven über das Gehäuse aus Metall bis zur Belederung. Ich schätze die Kamera und die Art und Weise, wie ich mit ihr fotografieren kann.”

Alex Drewniak, Australien

Neben der Leica M ist die SL2 die einzige spiegellose Vollformat Systemkamera, die in Deutschland entwickelt und hergestellt wird. Ihre extrem solide Metallkonstruktion und die elegante Belederung sind widerstandsfähig und garantieren jahrelanges Vergnügen an der Fotografie – immer up to date durch kontinuierliche Firmware-Updates.

Bedienung und Handhabung
Mit Fotografen für Fotografen entwickelt

„Mich beeindruckt die Leica SL2 aus mehreren Gründen: Durch die verbesserte Ergonomie wirkt das Design jetzt runder. Die Tasten erinnern an das funktionale Design von M10 und Q2, sodass die Bedienung für Fotografen, die wie ich auch andere Leica Kameras besitzen, viel leichter fällt. Die vollständige Beherrschung der Ausrüstung verleiht auch denen, die wir fotografieren, Gelassenheit.“

Stefano Guindani, Italien

Die Leica SL2 hat eine einzigartige Benutzeroberfläche, getrennt nach Foto- und Videofunktionen, einfach und intuitiv, damit sich der Fotograf ganz auf die Aufnahme konzentrieren kann – eine unvergleichliche Erfahrung, die auf das Feedback von Kunden und professionellen Fotografen weltweit zurückgeht.

Cine Mode Professioneller Videomodus

"Wir filmen meistens mit einer RED Kamera und M- oder Leitz-Cine-Objektiven. Ich habe einen Film mit L-Log gedreht und unserem Color-Grader aus Deutschland gegeben, der für uns alle Video-Dateien mastert. Er wusste nicht, mit welcher Kamera wir gedreht hatten, und fragte nach, ob wir mit einer zweiten RED gefilmt haben. Seitdem ist für mich klar: die Kamera hat jetzt endlich den Look, den ich mir wünsche. Meine Videoprojekte werde ich in Zukunft mit dieser Kamera aufnehmen!"

Tino Scherer, Schweiz

Mit 4k im Vollbildmodus und bis zu 60 Bildern pro Sekunde erfüllt die SL2 auch besonders anspruchsvolle Aufgaben in der Videoproduktion. Die Trennung von Foto- und Videomodus bedeutet, dass wichtige Einstellungen wie ISO, Aufnahmeassistenten oder Bildstil völlig unabhängig erfolgen. Zeitaufwändige Einstellungen in Untermenüs werden vermieden: Die SL2 ist im Foto- und Videomodus stets korrekt konfiguriert und jederzeit aufnahmebereit. 

4K Video
Bereit für Hollywood.

"Positiv aufgefallen ist die Videofunktion. Nicht nur, dass sie in verschiedenen Formaten aufzeichnen kann, sondern die SL2 schafft bei Full-HD 180 Bilder pro Sekunde. Somit habe ich persönlich einen neuen kreativen Weg gefunden, meine Fotografien quasi in Bewegtbildern zu präsentieren. Die SL2 ist für mich eine Kamera, die nicht diskutiert, sondern handelt. Und das mit dem Look und der Seele einer Leica Kamera."

Patrick Domingo, Österreich

EyeRes® Sucher
Perfekte Kontrolle in jeder Situation

„Die Innovationen und Optimierungen, die mit der Leica SL2 umgesetzt wurden, sind sehr vielversprechend, angefangen bei dem verbesserten EVF. Der Blick durch den Sucher gibt dem Fotografen eine vollständige und genaue Echtzeit-Vorschau auf die Szene, so wie sie aufgenommen wird. Auch die Bildwiederholrate des EVF hat sich deutlich erhöht. Die Tatsache, dass es keine spürbare Zeitverzögerung gibt, kompensiert diesen früheren Nachteil gegenüber Spiegelreflexkameras.“

Katsumi Nakao, Japan

Der elektronische Sucher der Kamera verfügt nun über eine Auflösung von 5,76 Megapixeln und ermöglicht ein großes, völlig natürlich aussehendes Sucherbild. Gleichzeitig wird das Erlebnis bei der Nutzung des Touchscreens weiter verbessert, der sich auf eine Diagonale von 3,2 Zoll vergrößert hat und nun eine deutlich höhere Auflösung von 2,1 Megapixeln bietet.

Hochauflösender CMOS-Sensor mit 47 MP
Leistung neu definiert

„Die Leica SL2 verfügt über einen Vollformatsensor mit beeindruckenden 47,3 Millionen effektiven Pixeln. Das macht die SL2 meiner Meinung nach zur ersten Kamera, die der Qualität der SL-Objektive voll gerecht wird. Die Details sind einfach atemberaubend. Das schöne Bokeh des SL-Objektivs in Verbindung mit dem hochauflösenden Sensor der Leica SL2 machte diese Aufnahme möglich, die an den sanften Wind erinnert, der durch die Blumen entlang der Bahnlinie wehte.“

Seiya Nakai, Japan

Die beispiellose Auflösung des CMOS-Bildsensors der SL2 im Kleinbild-Vollformat führt zu einer Detailwiedergabe und Bildqualität, die ihresgleichen sucht. Ein enormer Dynamikbereich, eine Farbtiefe von 14 Bit pro RGB-Kanal und eine Empfindlichkeit von bis zu ISO 50.000 ermöglichen eine hervorragende Bildqualität bei allen Lichtverhältnissen. Auch in Kombination mit Leica TL-Objektiven, die für das kleinere Sensorformat der Leica TL2 und CL ausgelegt sind, liefert der Sensor der SL2 eine hervorragende Bildauflösung von über 20 Megapixeln.

Maestro III Prozessor

"Für mich als Action-Sport-Fotograf war bisher der Pufferspeicher immer das Problem. Von der Geschwindigkeit her ist die SL2 das Beste, was ich je in der Hand gehabt habe. Der Maestro-III-Prozessor ist gefühlt x-mal schneller als sein Vorgängermodell. Von ihrer Schnelligkeit her, vom Workflow her, ist die SL2 genau meine Kamera."

Tino Scherer, Schweiz

Leica-SL2_Maestro-III-Processor_1512x1008_1
Leica-SL2_Maestro-III-Processor_1512x1008_2

Der neue Maestro-III-Prozessor verhilft der Leica SL2 zu einer überlegenen Arbeitsgeschwindigkeit, die in vielen Aspekten der Kameraleistung zum Tragen kommt. Der Autofokus ist deutlich schneller und ermöglicht in jeder Aufnahmesituation eine nahezu verzögerungsfreie Auslösung – ergänzt durch den neuen Smart AF-Modus, der autonom zwischen Fokus- und Auslösepriorität wechselt. Bildserien in voller Auflösung sind mit zehn Bildern pro Sekunde mit dem Schlitzverschluss und 20 Bildern pro Sekunde mit dem elektronischen Verschluss möglich. Dank zweier UHS-II-kompatibler SD-Kartensteckplätze können Rohdateien gleichzeitig im DNG- und JPEG-Format auf separaten Karten gespeichert werden.

Leica FOTOS
Optimaler mobiler Workflow

„Für professionelle Fotografen wie mich ist der Workflow extrem wichtig. Die Konnektivität, die mir die SL2 über die Leica FOTOS App bietet, ist von entscheidender Bedeutung, da ich meine Aufnahmen in jeder Situation direkt auf dem Smartphone oder dem Tablet sofort visualisieren, bearbeiten und an meine Redakteure verschicken kann.“

Alvaro Ybarra Zavala, Spain

Leica FOTOS 2.0 verbindet ihre Kamera per Wi-Fi oder Bluetooth® mit Ihrem Smartphone oder iPad. Mit Hilfe der App können Sie viele Funktionen Ihrer Leica Kamera direkt über Ihr mobiles Gerät steuern sowie Fotos in verschiedenen Formaten übertragen, ansehen, bearbeiten und teilen.

Installieren Sie Leica Fotos noch heute  fotosapp.leica-camera.com

Der neue Leica Object Detection AF
Leisstungsstark.

„Serienaufnahmen und Objekterkennung sind notwendig, wenn man Motive wie Hochgeschwindigkeitszüge, die sich schnell bewegen, erfolgreich aufnehmen möchte. Ich war sehr zufrieden mit dem Detailreichtum und der Ausdruckskraft der Aufnahme, die die markante Form des Zugs, der durch die Stadt fährt, während die Sonne am Herbsthimmel untergeht, wunderbar wiedergibt. Ich wäre nicht in der Lage gewesen, dieses Kunststück mit einer anderen Kamera zu vollbringen. Die AFc-Leistung und die hohe Auflösung der Leica SL2 sind beispiellos.“

Seiya Nakai, Japan

Der neue Leica Object Detection AF sorgt für einen schnellen und zuverlässigen AF-Betrieb. Neben einer Reihe von Modi und Funktionen, inklusive Gesichtserkennung, erkennt das leistungsstarke AF-System der SL2 auch automatisch, ob sich ein Objekt bewegt oder stillsteht und schaltet entsprechend zwischen Bewegungs- und Fokuspriorität um.

Bildstabilisierung
Sensor-Shift-Technologie

„Die Leica SL2 steckt voll angenehmer Überraschungen. Für mich war die Bildstabilisierungsfunktion in der Kamera die größte, ich hätte nie gedacht, sie je in einer Leica Kamera zu finden. Ich habe die Funktion in der Abenddämmerung ausprobiert und fotografierte ein paar Szenen ohne Stativ oder eine andere Auflage mit einer Verschlusszeit von 2 Sekunden. Ich war wirklich erstaunt über die Qualität der Bilder, sie waren ruhig und scharf, ohne sichtbare Bewegungsunschärfe, vermittelten aber dennoch ein Gefühl für die Bewegung der Personen. Ohne Einbußen bei der Bildqualität ist die Verwacklungskorrektur der Leica SL2 eine sehr willkommene Ergänzung!“

Katsumi Nakao, Japan

Eine der wichtigsten Weiterentwicklungen der Leica SL2 ist der beweglich aufgehängte Sensor, der seine Position anpasst, um Verwacklungen der Kamera schnell und effizient auszugleichen. Diese kamerainterne Methode ermöglicht sogar die Bildstabilisierung für Objektive, die nicht selbst damit ausgestattet sind.

Darüber hinaus kann die Leica SL2 auf dem Stativ im Multishot-Modus bis zu acht auf einander folgende Bilder aufnehmen, wobei der Sensor zwischen jeder Aufnahme in Schritten von einem halben Pixel verschoben wird. Mit dieser bedeutenden Funktion entstehen Aufnahmen mit vervierfachter Auflösung von rund 187 Megapixeln, die eine extreme Steigerung der Detailauflösung mit sich bringt.

Robust, staub- und spritzwassergeschützt (IP54)
Sorgloses Fotografieren in jeder Situation

"Dadurch, dass ich viel reise und ständig unterwegs bin, brauche ich eine Kamera, die von Grund auf solide ist. Da kann es schon mal passieren, das ich auch bei strömenden Regen oder am Nördlichen Polarkreis bei minus 45 Grad arbeiten muss. Dafür ist die SL Serie perfekt, weil sie robust verbaut ist."

Patrick Domingo, Österreich

Die IP54-Zertifizierung der SL2 gewährleistet einen erhöhten Schutz gegen Nässe und Staub, während eine neue Option zum Ausschalten der Rauschunterdrückung bessere Langzeitbelichtungen ermöglicht. Dank sorglosem Umgang mit Wetter und Umweltsituationen können sich Fotografen ganz auf die Aufnahme konzentrieren.

SL-Objektive
Unübertroffene Bildqualität.

„Zusätzliche Megapixel ermöglichen ein besseres Beschneiden der Aufnahmen – sogar wenn man nur ein einziges Objektiv verwendet. In meinem Fall ist das ein Leica APO-Summicron-SL 50 ASPH. Normalerweise würde ich eine längere Brennweite verwenden, um tiefer ins Geschehen einzutauchen, aber ich bin der Ansicht, dass das nicht mehr nötig ist. Ich neige dazu, weit offen mit Blende 2 zu fotografieren, und mit einem 3-stufigen ND-Filter erhalte ich bei Tageslicht einen erstaunlichen Look. Zusätzlich ist die kamerainterne Bildstabilisierung ein Geschenk des Himmels, besonders bei schlechten Lichtverhältnissen.“

Om Malik, USA

Erfahren Sie mehr

M-Objektive
Zwei Systeme, die zu Einem verschmelzen.

„Die Verwendung meiner M-Objektive an der SL2 ist eine einzigartige Erfahrung: Zwei Systeme, beide mit ihrer eigenen Seele, verschmelzen zu einem. Auf kreativer Ebene setzt mir die SL2 keine Grenzen, sie erlaubt mir, mit verschiedenen Beschnitten und Formaten zu arbeiten – das ist für meine Fotografie von grundlegender Bedeutung, wenn es darum geht, aus den Aufnahmen eines Projekts eine visuelle Erzählung zu erstellen.“

Alvaro Ybarra Zavala, Spanien

Erfahren Sie mehr

Leica SL2

Bestellnummer: 10854

Download (pdf/1,54 MB)

Kamera
Kamera-Typ Spiegellose Vollformat-System-Kamera
Pufferspeicher 4GB
DNG™: 78 Aufnahmen
JPG: > 100 Aufnahmen
Speichermedium UHS-II (empfohlen), UHS-I, SD-/SDHC-/SDXC-Speicherkarte
Material Ganzmetall-Gehäuse aus Magnesium und Aluminium, Kunstleder-Bezug, nach IEC-Norm 60529 gegen Wasser geschützt (Schutzart IP54)
Objektiv-Anschluss Leica L-Bajonett mit Kontaktleiste für Kommunikation zwischen Objektiv und Kamera
Betriebsbedingungen -10 °C bis +40 °C
Schnittstellen ISO-Zubehörschuh mit zusätzlichen Steuer-Kontakten, HDMI-Buchse 2.0b Type A, USB 3.1 Gen1 Typ-C, Audio-Out 3,5 mm/Audio-In 3,5 mm, Kommunikationsschnittstelle im Bodendeckel für Multifunktionshandgriff
Stativgewinde A 1⁄4 DIN 4503 (1⁄4”) aus Edelstahl im Boden
Maße (BxHxT) 146 x 107 x 42 mm
Gewicht ca. 835 g (ohne Akku)
Sensor
Sensor-Größe CMOS-Sensor, Pixelpitch: 4,3 μm, 35 mm: 8368 x 5584 Pixel (47,3 MP), APS-C: 5504 x 3664 Pixel (20,2 MP)
Image Stabilization 5 axis Body Image Stabilization. Camera stabilizes up to 5.5 stops.
Filter RGB Farbfilter, UV-/IR-Filter, kein Tiefpassfilter
Prozessor Leica Maestro Serie (Maestro III)
Dateiformate Foto: DNG™ (Rohdaten), DNG + JPG, JPG (DCF, Exif 2.31)
Video: MP4: H.264/MPEG-4 AVC (Audio Format: 2ch 48 kHz/16-Bit, AAC), MOV: H.264/MPEG-4 AVC (Audio Format:
2ch 48kHz/16-Bit, AC-3)
Foto-Auflösung DNG™: 8368 x 5584 Pixel (46,7 MP), JPG: 8368 x 5584 Pixel (46,7 MP), 6000 x 4000 Pixel (24 MP), 4272 x 2848 Pixel
(12 MP)
Farbtiefe DNG™: 14 Bit, JPG: 8 Bit
Farbraum Foto: sRGB
Video: Rec. 709/Rec. 2020 (HLG)/L-Log
Dateigröße DNG™: 84,4 MB, JPG: abhängig von Auflösung und Bildinhalt
Video: max. Länge: 29 min, max. Dateigröße: 96 GB
Aufnahme-Modus Video Video Modus: P - A - S – M
Cine Modus: M
Video-Auflösung 35 mm - 5K - 4992 x 3744 Pixel
35 mm - C4K - 4096 x 2160 Pixel
35 mm - 4K - 3840 x 2160 Pixel
35 mm - Full HD - 2790 x 1572 Pixel
APS-C - C4K - 5504 x 2912 Pixel
APS-C - 4K - 5504 x 3096 Pixel
APS-C - Full HD - 2752 x 1548 Pixel
Video-Bildfolgerate MOV 5K: 29,97 B/s, 25 B/s, 23,98 B/s
MOV C4K: 59,94 B/s, 50 B/s, 29,97 B/s, 25 B/s, 24 B/s
MOV 4K: 59,94 B/s, 50 B/s, 29,97 B/s, 25 B/s, 23,98 B/s
MOV FHD: 180 B/s, 150 B/s, 120 B/s, 100 B/s, 59,94 B/s, 50 B/s,29,97 B/s, 25 B/s, 23,98 B/s
MP4 4K: 59,94 B/s, 50 B/s, 29,97 B/s, 25 B/s, 23,98 B/s
MP4 FHD: 180 B/s, 150 B/s, 120 B/s, 100 B/s, 59,94 B/s, 50 B/s,29,97 B/s, 25 B/s, 23,98 B/s
Bit Rate 8/10 bit for recordings on SD card, 10 bit via HDMI output
Video Gamma Rec. 709, L-Log Rec. 2020, HLG Rec. 2020
Sucher/Monitor
Sucher (EVF) Auflösung: 5 760 000 Bildpunkte (Dots), 120 B/s, Vergrößerung: 0,78x, Seitenverhältnis: 4:3, Bildabdeckung: 100 %,
Austrittspupillenlage: 21 mm, einstellbar +2/-4 Dptr., mit Augensensor für automatische Umschaltung zwischen Sucher
und Monitor, zeitl. Verzögerung 0,005 s
Monitor 3,2” (Backlight LED) mit Anti-Fingerprint- und Anti-Scratch-Beschichtung, 2 100 000 Bildpunkte (Dots), Format 3:2,
Touch-Bedienung möglich
Top-Display 1,28” hochreflektierendes transflektives monochromes LCD, 128 x 128 Pixel, Betrachtungswinkel 120°; Anti-Fingerprint-
Beschichtung
Verschluss
Verschlusstyp Elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss/Electronic Shutter
Verschlusszeiten Mech. Verschluss: 30 min bis 1⁄8000 s, Elektr. Verschlussfunktion: 1 s bis 1⁄40000 s, Blitz-Synchronisation: bis 1⁄250 s
Auslöser Zweistufig (1. Stufe: Aktivierung der Kamera-Elektronik einschließlich Autofokus und Belichtungsmessung; 2. Stufe:
Auslösung)
Selbstauslöser Vorlaufzeit: 2 s oder 12 s
Bildfolge Einzeln
Serie - langsam (3 B/s)
Serie - mittel (6 B/s)
Serie - schnell (10 B/s ohne AFc/AE/WB)
Serie - sehr schnell (20 B/s mit elektr. Verschlussfunktion ohne AFc/AE/WB)
Intervall-Aufnahme
Belichtungsreihe
Multishot
Multishot Erzeugt 2 DNGs: 1x 47 MP, 1x 187 MP (8 Bilder werden zu einem hochauflösenden Bild zusammengestellt)
Entfernungseinstellung
Fokusmodus Automatisch (Autofokus in den Betriebsarten iAF/AFs/AFc/Touch AF) oder manuell, Bei manueller Einstellung: wahlweise Autom. Vergröß. und Focus Peaking als Fokussierhilfen verfügbar
Autofokus-System Auf Grundlage von Kontrastmessung und Tiefenmap
Autofokus-Betriebsarten Intelligenter AF (wählt selbsttätig zwischen AFs und AFc), AFs (Auslösung nur bei erfolgreicher Fokussierung), AFc (Auslösung jederzeit möglich), AF-Einstellung speicherbar
Autofokus-Messmethoden Spot (verschiebbar), Feld (verschiebbar), Mehrfeld, Zone, Personenerkennung, Motiv-Verfolgung, optional Touch AF
Autofokus-Messfelder 225
Belichtung
Belichtungsmessung TTL (Belichtungsmessung durch das Objektiv)
Belichtungs-Messmethoden Spot, Mittenbetont, Mehrfeld
Belichtungs-Betriebsarten Programmautomatik (P), Zeitautomatik (A): manuelle Einstellung der Blende, Blendenautomatik (S): manuelle Einstellung der Verschlusszeit, Manuell (M): manuelle Einstellung von Verschlusszeit und Blende
Belichtungskorrektur ±3 EV in 1⁄3-EV-Stufen oder 1⁄2-EV-Stufen
Automatische Belichtungsreihen 3 oder 5 Aufnahmen, bis ±3 EV, in 1⁄3-EV-Stufen, Shift-Funktion: bis ±3 EV
ISO-Empfindlichkeitsbereich Auto ISO: ISO100 bis ISO 50000
Manuell: ISO 50 bis ISO 50000
Weißabgleich Automatisch (Auto), Tageslicht 5200 K, Wolken 6000 K, Schatten 7000 K, Kunstlicht 3200 K, HMI 5600 K, Leuchtstoffl.
(warm) 4000 K, Leuchtstoffl. (kühl) 4500 K, Blitz 5400 K, Graukarte Live View, Graukarte, Farbtemperatur 2000 K bis
11500 K
Blitz
Blitzgeräte-Anschluss Über Zubehörschuh
Blitzsynchronzeit Blitz : 1⁄250 s, längere Verschlusszeiten verwendbar, wird Synchronzeit unterschritten: mit HSS-tauglichen Leica-Blitzgeräten automatische Umschaltung auf TTL-Linear-Blitzbetrieb
Blitz-Belichtungsmessung Mittels mittenbetonter TTL-Vorblitz-Messung mit Leica Blitzgeräten (SF 26, 40, 40MkII, 58, 60, 64), bzw. systemkonformen Blitzgeräten, Blitz-Fernsteuerung SF C1
Blitz-Belichtungskorrektur SF 40: ±2 EV in 1⁄2-EV-Stufen
SF 60: ±2 EV in 1⁄3-EV-Stufen
Ausstattung
Mikrofon Stereo intern + Mikrofoneingang 3,5-mm-Klinke Stereo
Lautsprecher Mono intern + Kopfhörerausgang 3,5-mm-Klinke Stereo
WLAN Für die Nutzung der WLAN-Funktion ist die App „Leica FOTOS“ erforderlich. Erhältlich im Apple App Store™ oder im Google Play Store™. Erfüllt Norm Wi-Fi IEEE802.11b/g/n, 2.4 GHz, Kanal 1-11 (2412-2462 MHz) und Wi-Fi IEEE802.11ac, 2.4 GHz & 5 GHz, Kanal 39-48 (5180-5240 MHz), Kanal 52-64 (5260-5320 MHz), Kanal 100-140 (5500-5700 MHz) (Standard-WLAN-Protokoll), Verschlüsselungsmethode: WLAN-kompatible WPA™/WPA2™
Bluetooth Bluetooth v4.2 (Bluetooth Low Energy (BLE)), 2402 bis 2480 MHz
GPS Via Leica FOTOS app
Menüsprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Japanisch, vereinfachtes Chinesisch, traditionelles Chinesisch, Koreanisch
Stromversorgung
Akku (Leica BP-SCL4) Lithium-Ionen-Akku, Nennspannung: 7,2 V (DC); Kapazität: 1860 mAh (mind.), ca. 370 Aufnahmen (nach CIPA-Standard, ohne EVF); Ladezeit: ca. 140 min (nach Tiefentladung); Hersteller: Panasonic Energy (Wuxi) Co. Ltd., hergestellt in China
USB-Stromversorgung USB-Ladefunktion wenn im Stand-By-Betrieb oder ausgeschaltet, USB-Stromversorgung wenn eingeschaltet
Ladegerät (Leica BC-SCL4) Eingang: Wechselspannung 100–240 V, 50/60 Hz, 0,25 A, automatisch umschaltend; Ausgang: Gleichspannung 8,4 V, 0,85 A; Hersteller: Salom Electric (Xiamen) Co., Ltd., hergestellt in China
Leica Store & Händler Finden Sie einen Store oder Händler in:
Oben